Prexl/Bachmaier werden Deutscher Mixed-Meister

v.l.n.r Helmut Prexl, Paula Bachmeier, Sigrid Glatz, Jochen Maurer


Nur eine Woche nach den zwei bayerischen Meistertiteln im Pool-Billard durch den Pfaffenhofener Tobias Hoiß hat Helmut Prexl vom hiesigen Billard-Sport-Verein bei den Deutschen Meisterschaften im Mixed noch einen drauf gesetzt.

Gemeinsam mit seiner Partnerin Paula Bachmaier vom BC 73 Pfeffenhausen konnte sich der 46-jährige den Deutschen Meistertitel bei den Titelkämpfen in Dingolfing sichern. Insgesamt waren 23 Paare aus ganz Deutschland nach Niederbayern gereist, um im modernen Vereinsheim des dortigen Vereins die Medaillen auszuspielen. Verteilt waren diese zunächst auf vier Gruppen, wobei im Modus Jeder gegen Jeden die Qualifikanten für das Viertelfinale ausgespielt wurden.

Nach drei klaren Siegen erlaubten sich Prexl/Bachmaier zwei Niederlagen, unter anderem gegen Vereinskollegen Jochen Maurer und dessen Partnerin Sigrid Glatz (Fischbachau), doch am Erreichen der Finalrunde änderte das aufgrund einer ungewöhnlichen Konstellation nichts mehr. Auch Maurer/Glatz, ebenfalls mit drei Siegen, erreichten die Runde der letzten Acht aufgrund des besseren Spielverhältnisses gegenüber der Konkurrenz.

Während Letztgenannte im Viertelfinale ein wenig unnötig gegen die Dingolfing/Straubinger-Kooperation mit Oguztük Yaylakci (Bruder des FSV-Präsidenten Ramazan) und Ladies-Europameisterin Karin Michl unterlagen, ging der Siegeszug von Prexl/Bachmaier weiter.

Nach einem 4:2 über die Lübecker Angelina Lubinaz/André Stöhr standen sie im Halbfinale, in dem sie gegen Simone und Heiko Böhnstedt (PBC Ballenstedt) mit dem gleichen Ergebnis die Oberhand behielten. Nun stand also das Finale an, ausgerechnet gegen den Ex-Pfaffenhofener Yaylakci. Zu Beginn übernahmen Prexl/Bachmaier das Kommando, ehe sie mit ansehen mussten, wie die Kontrahenten ihrerseits mit 3:2 in Führung gingen. Wenig später war zwar der Ausgleich geschafft, doch im entscheidenden siebten Spiel sahen Yaylakci/Michl wie die sicheren Sieger aus, ehe Michl bei der Stellung auf die finale Acht ein fataler Fehler unterlief und Yaylakci beim Senkversuch dieser Kugel ein wenig hektisch und fahrig agierte.

So kamen Prexl/Bachmaier nochmals an den Tisch, behielten die Nerven und versenkten die noch nötigen Bälle zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft! Mit Rang eins und fünf konnte der BSV Paffenhofen also einmal mehr vollauf überzeugen. Für die Sportler stehen nun noch einige Turniere auf dem Programm, unter anderem das Munich Masters, welches auch im Vereinsheim des BSV stattfinden wird, bevor dann im Herbst die neue Spielzeit in der Oberliga für die Erste Mannschaft beginnt. 

 


 

 

BSV Pfaffenhofen schafft Aufstieg in die Oberliga und Landesliga

v.l.n.r Jochen Maurer, Thomas Eigstler, Tobias Hoiss, Helmut Prexl, Christian Rist, André Schickling, Manuel Deutsch, Stefan Ertl, Harald Littel


Unsere 1. Mannschaft ist am vergangenen Wochenende in die Oberliga aufgestiegen. Im Spitzenspiel der Verbandsliga-Mitte schlug unser Quintett um Tobias Hoiß den einzigen Verfolger PBC Weilach an eigenen Tischen mit 6:4.

Schon ein Punktgewinn hätte gereicht, doch bis es soweit war, musste ganz schön gezittert werden. Weilach war durch Punktgewinne von Youngster Daniel Schmid und Andreas Bichler mit 2:0 in Führung gegangen, doch Tobias Hoiß und Helmut Prexl behielten in ihren knappen Matches die Nerven und sorgten für den Ausgleich. „Da hätte es auch gut und gerne 1:3 gegen uns stehen können“, gab Mannschaftsführer Hoiß nach Spielende zu.

Stattdessen fiel aber in den Doppeln die Vorentscheidung. Hoiß/Prexl überrannten ihre Gegner förmlich, während sich bei Thomas Eigstler/Jochen Maurer nach anfänglicher Führung ein enges Match entwickelte. Eigentlich sah alles schon nach einem 5:5 und einem daraus folgerndem Entscheidungsspiel aus, als ausgerechnet der junge Schmid die letzte Kugel nicht versenken konnte und Eigstler als Nutznießer zum 6:4 und damit zum Gesamtstand von 4:2 einlochte.
Damit war also nur noch ein Zähler zum sicheren Unentschieden nötig und den fuhr Tobias Hoiß im 9-Ball unter großem Jubel der mittlerweile rund zwanzig anwesenden Fans ein. Einen weiteren Sieg holte daraufhin noch Thomas Eigstler, während Helmut Prexl und André Schickling ihre Partien abgaben.

 

 


Bereits als Meister der Bezirksliga und damit Aufsteiger in die Landesliga stand die Vierte in der gleichen Spielklasse fest. Im Derby beim PBC Ilmmünster untermauerte man diese Stellung nochmals und setzte sich beim Rangdritten mit 6:4 durch. Überragend agierten Stefan Ertl und Harald Littel, die vier Einzel und das gemeinsame Doppel für sich entschieden. Den sechsten Zähler steuerte Christian Rist bei.

 

 

BSV erweitert seine Vereinsräume

Nach vielen Arbeitsstunden in Eigenleistung konnte der Pool-Billard-Verein seine Vereinsräume ausbauen und mit 2 zusätzlichen 9-Fuß Tischen und einen Snooker Tisch erweitern. Somit kann der Verein jetzt auf 8 9-Fuß Tischen und einen Snooker Tisch spielen. Der Ausbau erleichtert den Spielbetrieb in der Liga so, dass an einem Spieltag jetzt gleichzeitig 2 Mannschaften zu Hause spielen können. Auch bei Vereinsmeisterschaften, Bezirksmeisterschaften und öffentlichen Turnieren, ist ab jetzt ein schnellerer Ablauf möglich.

 

Auch der Gastrobereich vom 14/1 wurden etwas erweitert. Es wurden 4 Steeldartscheiben montiert. Jetzt kann man an 4 Steeldart und an 2 E-Dart spielen.

 

In der kommenden Saison startet der BSV voraussichtlich mit 5 Mannschaften in der Verbandsliga, Landesliga, Bezirksliga und Kreisliga. Zuschauer sind herzlich willkommen. Die meisten Spieltage, finden am Samstag ab 14:00 Uhr statt. Die genauen Spieltermine sind in der Billardarea (http://bbv.billardarea.de/cms_leagues) nachzulesen.

 

 

Vereinsmeisterschaft

Platzierungen der Vereinsmeisterschaft im 8-Ball

 

1. Galsterer Andy

2. Huber Thomas

3. Wiringer Alexander

4. Toll Thorsten

5. Huber Michael

6. Eßer Daniel

7. Braun Ralph

8. Rist Christian

9. Braun Sebastian

10. Keiler Sebastian

11. Littel Harald

Platzierungen der Vereinsmeisterschaft im 9-Ball

 

1. Galsterer Andy

2. Toll Thorsten

3. Van Zwol Elias

4. Rist Christian

5. Littel Harald

6. Deutsch Manuel

Platzierungen der Vereinsmeisterschaft im 14/1

 

1. Galsterer Andy

2. Hoiß Tobi

3. Van Zwol Elias

4. Littel Harald

5. Huber Michael

6. Rist Christian

7. Toll Thorsten

8. Braun Sebastian

9. Esser Daniel

10. Braun Ralph

Hier findet Ihr uns

BSV Pfaffenhofen

Raiffeisenstr. 12
Postfach 1618
85276 Pfaffenhofen

Öffnungszeiten Musikklub 14/1

Montag: Ruhetag

Dienstag: 17:30 - 22:00

Mittwoch: Ruhetag

Donnerstag: 18:00- 22:00
Freitag: 18:00 - 01:00

Samtag: 18:00 - 01:00

Sonntag: Ruhetag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Billard-Sport-Verein Pfaffenhofen